Augenarzt

Vor ein paar Wochen hat meine Tierärztin festgestellt, dass Einstein eine leichte Bindehautentzündung hat. Nachdem wir das zweite Mal dort waren, riet sie mir, zum Augenarzt nach Chemnitz zu gehen.

Heute nun hatte ich den Termin. Nach einer problemlosen Fahrt trotz Eis und Schnee ereichten wir heute Morgen pünklich Dr. Gränitz in Chemnitz.

Nach kurzem Warten, war Einstein dann dran. Wir mussten in ein abgedunkeltes Zimmer, dort leuchtete er Einstein mit verschiedenen Geräten in die Augen.

Einstein hat einen leicht asymetrischen Schädel, das heißt, das linke Auge steht ca. 1-2 mm weiter nach vorn. Dadurch kann es passieren, dass der Tränenkanal »abgedrückt« wird und dadurch die Tränenflüssigkeit nicht richtig abfließen kann. Er hat dann getestet, ob der Tränenkanal generell frei ist. Dazu bekam Einstein Augentropfen zur Betäubung und dann wurden die Tränenkanäle mit einer Spritze gespült. Das war in Ordnung, die Flüssigkeit kam an der Nase wieder raus.

Einstein bekam dann noch Tabletten und Augentropen die er nehmen muss.  Ausserdem muss ich ihn in 2 Wochen wieder bei meiner Tierärztin vorstellen.

Dieser Beitrag wurde unter Tagesablauf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.